MT Aerospace macht Trägerrakten rund 40 Prozent leichter

MT Aerospace ist der größte Ariane- Partner in Deutschland.

Zur Herstellung der Motorgehäuse und anderer großer Strukturbauteile der „Ariane 5“-Trägerrakete kommt bisher Stahl zum Einsatz. Die Komponenten der zukünftigen Rakete „Ariane 6“ sollen aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff (CFK) hergestellt werden. Dadurch kann eine Gewichtsersparnis von bis zu 40 Prozent erzielt werden. Diesen Technologiewechsel bereitet die MT jetzt mit einem neuen Herstellungsverfahren unter Verwendung von Harzinfusion vor, das ohne die sonst erforderliche aufwendige Aushärtung des Werkstoffs in einer Druckkammer auskommt. Ziel des Vorhabens ist der Nachweis neuer kosteneffizienter Fertigungsverfahren für Motorgehäuse aus Kohlefaser mit einem Fassungsvermögen von etwa 135 Tonnen Treibstoff. Das wäre fast doppelt so viel wie bei den bisher größten in Europa hergestellten CFK-Gehäusen, die nur rund 80 Tonnen Treibstoff fassen.

Zurück

Kontakt:
PR & Kommunikation
E-Mail: pr@ohb.de