News

15.12.2017 11:00

Erfolgreicher Meilenstein beim Bau der Ariane 6-Startanlagen

Im Juli 2020 soll die neue europäische Trägerrakete ARIANE 6 ihren Jungfernflug vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana antreten. Für die Realisierung der mechanischen Startanlagen (ELA 4) im Amazonasgebiet zeichnen das Augsburger Raumfahrtunternehmen MT Aerospace AG und seine Mainzer Tochter MT Mechatronics GmbH im Auftrag der französischen Raumfahrtbehörde CNES verantwortlich. Mit erfolgreichem Abschluss des sogenannten Critical Design Reviews Ende November ist Europa der Fertigstellung der Bodenanlagen für das neue Trägersystem nun einen wichtigen Schritt näher gekommen.

Weiterlesen …

08.12.2017 10:00

MT Mechatronics mit Engineering für das Giant Magellan Teleskop beauftragt

Mainz/Pasadena, USA/ 8.12.2017. Es soll unsere Sichtweise auf die Entstehung und das Verständnis des Universums revolutionieren: das Giant Magellan Telescope (GMT). Die MT Mechatronics GmbH, eine Tochtergesellschaft des Bremer Raumfahrtunternehmens OHB SE, hat von der Giant Magellan Telescope Organization (GMTO) den Zuschlag für die technische Begutachtung und Validierung der Konstruktion des 24,5-Meter-Teleskops erhalten.

Weiterlesen …

19.07.2017 15:29

Neuartige Booster für ARIANE 6 erfolgreich getestet

Heute Vormittag hat das Augsburger Raumfahrtunternehmen MT Aerospace AG, eine Tochter des börsennotierten Technologiekonzerns OHB SE*, eine neue Technologie für kohlefaserverstärkte Raketenmotorgehäuse (CFK-Booster) erfolgreich getestet.

Weiterlesen …

14.06.2017 15:29

MT Aerospace mit Entwicklungsleistungen für Tank- und Strukturbauteile der neuen Trägerrakete Ariane 6 beauftragt

Das Augsburger Raumfahrtunternehmen MT Aerospace AG, eine Tochter des börsennotierten Technologiekonzerns OHB SE (Prime Standard, ISIN: DE0005936124), hat mit Airbus Safran Launchers einen Vertrag über die Entwicklung wesentlicher Tank- und Struktur-Bauteile für die neue europäische Trägerrakete Ariane 6 abgeschlossen. Der Auftrag beinhaltet alle erforderlichen Entwicklungsarbeiten im Bereich „Tanks und Strukturen“ bis zum geplanten Erstflug der Rakete im Jahr 2020 sowie den Aufbau der Produktionskapazitäten für bis zu zwölf Raketen pro Jahr. Das Volumen hierfür beträgt EUR 170 Mio.

Weiterlesen …

17.03.2017 15:55

Internationaler Raumfahrtkongress IAC kommt 2018 nach Bremen

Bremen, 17.03.2017. OHB SE und MT Aerospace (eine Tochtergesellschaft der OHB SE, Prime Standard, ISIN DE0005936124) sind Partner des „Team Germany“, das die International Astronautical Federation bei der Durchführung des International Astronautical Congress 2018 in Bremen unterstützen wird. Im Rahmen einer Feierstunde im Bremer Rathaus wurden heute die Kooperationsvereinbarungen feierlich unterzeichnet.

Weiterlesen …

17.03.2017 09:50

MT Mechatronics erhält Auftrag über Bau von 40 Meter großem Radioteleskop in Thailand

Chiang Mai/ Thailand. Der Mainzer Spezialist für Antennen- und Teleskopanlagen, MT Mechatronics GmbH (eine Tochtergesellschaft der OHB SE, Prime Standard, ISIN DE0005936124), wurde heute in Chiang Mai vom dort ansässigen National Astronomical Research Institute of Thailand (NARIT) mit dem Bau eines 40 Meter großen Radioteleskops beauftragt.

Weiterlesen …

09.02.2017 10:00

NASA-Space-Launch-System: MT Aerospace von Boeing mit weiteren Arbeiten beauftragt

Augsburg, 09. Februar 2017. Die MT Aerospace AG, ein Unternehmen des europäischen Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE (ISIN: DE0005936124, Prime Standard), wurde vom US-amerikanischen Raumfahrtkonzern Boeing mit weiteren Entwicklungsarbeiten für das Space-Launch-Systems (SLS) beauftragt.

Weiterlesen …

27.01.2017 11:55

ARIANE 6-Startanlagen: Entwicklung der mechanischen Systeme voll im Plan

Mainz, 27. Januar 2017. MT Mechatronics GmbH, Mainz (MTM, eine 100%ige Tochtergesellschaft der MT Aerospace AG), hat heute das erste Projekt-Review für die mechanischen Systeme der Startanlagen der neuen ARIANE 6 erfolgreich abgeschlossen. Der Auftrag dazu kam am 7. Oktober 2016 über die Muttergesellschaft, MT Aerospace AG, von der französischen Raumfahrtbehörde CNES.

Weiterlesen …

15.12.2016 17:00

MT Mechatronics und das Max-Planck-Institut kooperieren im Radioteleskop-Großprojekt SKA

Mainz/Bonn, 15. Dezember 2016. Der Mainzer Spezialist für Teleskope und Antennen, MT Mechatronics GmbH (MTM, eine Tochtergesellschaft der OHB SE, Prime Standard, ISIN DE0005936124), und das in Bonn ansässige Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR), haben heute einen Kooperationsvertrag über den Bau einer Prototyp-Antenne für das in der Entstehung befindliche Radioteleskop-Projekt SKA (Square Kilometre Array) unterzeichnet.

Weiterlesen …